#Kafka #MartinGropiusBau #Berlin

30.06.17 Martin-Gropius-Bau English

Passfoto, Kafka etwa 32 Jahre alt, 1915/16
© Archiv Klaus Wagenbach

Martin-Gropius-Bau: Franz Kafka. Der ganze Prozess

„Die quälende Angst, die uns aus diesem Buch anweht, ist in manchen Augenblicken fast unerträglich; denn wie sollte man sich der Empfindung erwehren: dieses gehetzte Wesen bin ich?“
André Gide

In der Stresemannstraße 111, in unmittelbarer Nähe des Martin-Gropius-Baus, stand einst das Hotel Askanischer Hof. Am 12. Juli 1914 fand dort jenes legendäre Gespräch zwischen Franz Kafka, Felice Bauer, ihrer Schwester Erna und Felices Freundin Grete Bloch statt, das zur Auflösung der Verlobung zwischen den beiden Erstgenannten führte. Wie ein Tagebucheintrag dokumentiert, empfand Kafka dieses Gespräch als einen „Gerichtshof im Hotel“. So entwickelte sich die Idee zu seinem Hauptwerk „Der Prozess“, an dem er nur wenige Wochen später zu arbeiten begann.
Mehr als 100 Jahre nach seiner Entstehung wird das gesamte Manuskript des berühmten Romans von Franz Kafka, das zu den Sammlungen des Deutschen Literaturarchivs Marbach gehört, erstmals in Berlin gezeigt. Im Martin-Gropius-Bau wird es Blatt für Blatt in der Reihenfolge aufgeschlagen, die ihm Kafkas Freund, Nachlassverwalter und Herausgeber Max Brod gegeben hat. Erstmals erschien das Werk, herausgegeben von Max Brod aus dem Nachlass des 1924 verstorbenen Kafka, 1925 im Berliner Verlag „Die Schmiede“.
Die Berliner Präsentation geht auf die Ausstellung „Der ganze Prozess“ aus dem Jahr 2013/2014 im Literaturmuseum der Moderne in Marbach zurück und zeigt neben dem Manuskript Fotografien aus der Sammlung Klaus Wagenbach und Vorführungen der „Prozess“-Verfilmung von Orson Welles aus dem Jahre 1962. Zudem sind Übersetzungen des „Prozess“ in mehr als 50 Sprachen der Welt zu sehen.

Termin
„Franz Kafka. Der ganze Prozess“
30. Juni bis 28. August 2017
Martin-Gropius-Bau

 

 

Annunci

Informazioni su dario deserri

...on my own way home...
Questa voce è stata pubblicata in berlin, Berlino, Buch, Kultur, Mostre, storia e contrassegnata con , , . Contrassegna il permalink.

Rispondi

Inserisci i tuoi dati qui sotto o clicca su un'icona per effettuare l'accesso:

Logo WordPress.com

Stai commentando usando il tuo account WordPress.com. Chiudi sessione / Modifica )

Foto Twitter

Stai commentando usando il tuo account Twitter. Chiudi sessione / Modifica )

Foto di Facebook

Stai commentando usando il tuo account Facebook. Chiudi sessione / Modifica )

Google+ photo

Stai commentando usando il tuo account Google+. Chiudi sessione / Modifica )

Connessione a %s...